Dr. Katharina Oberbichler

mediation.supervision.coaching

In meiner langjährigen mediativen Tätigkeit mit Paaren, Familien, Teams und großen Gruppen habe ich folgende Erfahrungen gemacht:

  • Die Interessen hinter den Standpunkten der Beteiligten eröffnen neue Lösungswege.
  • Lösungsansätze, die Konfliktbeteiligte entwickeln und mitgestalten, sind nachhaltiger, als Entscheidungen durch Dritte.
  • Gruppen, in denen die einzelnen ihre Ideen einbringen und Verantwortung übernehmen können, sind lebendiger, die Organisationen widerstandsfähig und wirtschaftlich erfolgreicher.
  • In Strukturen mit transparenten Abläufen und guten Informationsflüssen herrscht überwiegend große Zufriedenheit und Leistungsbereitschaft.

Im Sinn von Wirksamkeit und Nachhaltigen Lösungen prägen diese Erfahrungen meine Art mit Menschen zu arbeiten.
Daraus haben sich auch die WERKRÄUME als Arbeitsmethode entwickelt.

Mediation

Mediation in Partnerschaften und Familien

In gemeinsamen Mediationsgesprächen mit allen Konfliktbeteiligten unterstütze ich Paare und Familien dabei, faire und nachhaltige Lösungen für ihren Konflikt zu finden, die allen Betroffenen möglichst gerecht werden.
Anlassfälle sind Trennungen, Scheidungen, Geschwisterkonflikte, Generationenkonflikte, Erbschafts- und Übergabsregelungen. Auf Lebbarkeit und Rechtsverbindlichkeit lege ich besonderes Augenmerk.
Als Mediatorin halte ich die Ergebnisse schriftlich fest, die vertragliche Umsetzung erfolgt gegebenenfalls mit den VertrauensanwältInnen meiner KlientInnen.
Situationsabhängig finden Mediationsgespräche im Einzelsetting oder im Setting der C/O-Mediation statt.

Mediation in Familienunternehmen, mit Unternehmerfamilien


In diesem besonderen Tätigkeitsfeld haben familiäre Entscheidungen Auswirkungen auf den Betrieb. Unternehmerische Entscheidungen können die familiären Beziehungen auf eine harte Probe stellen.
Anlassfälle sind Konflikte zwischen Unternehmerpaaren, Generationenfragen, Nachfolgeprozesse, Umstrukturierungen, Gesellschafterkonflikte und Umgründungen.

 Die Mediation bietet den Rahmen, in dem die Notwendigkeiten für das Unternehmen und Bedürfnisse aller Beteiligten gehört werden. Sie sind Grundlage für gute Lösungen, die der Familie und dem Unternehmen gerecht werden. Solche Vereinbarungen schaffen Raum für Entwicklung in beiden Bereichen.


Als Mediatorin achte ich auf Protokollierung und Sicherung der Ergebnisse.

Fachleute des Vertrauens meiner KlientInnen (SteuerberaterInnen, AnwältInnen, NotarInnen,..) können schon im Lauf des Mediationsverfahrens zugezogen werden und nehmen bei Bedarf an einzelnen Sitzungen teil.

Mediation in Organisationen

Das Besondere an Mediationen in Unternehmen und Organisationen ist die Einbettung in eine komplexe Organisationsstruktur.
Als Mediatorin bin ich dabei mit vielfältigen Problemstellungen konfrontiert etwa

  • Konflikten zwischen MitarbeiterInnen oder zwischen Führungspersonen und MitarbeiterInnen
  • Lagerbildung in Teams
  • Mobbingphänomenen
  • starkem Mitarbeiterwechsel oder
  • Schnittstellen - Themen zwischen einzelnen Abteilungen.

In der Rolle der Mediatorin bin ich einerseits meinen Auftraggebern verpflichtet, gleichzeitig auch den MitarbeiterInnen mit denen ich konkret arbeite.
Auf Basis meiner Konfliktdiagnose und der mit den Auftraggebern formulierten Ziele entwickle ich in enger Anbindung an die Führungsverantwortlichen einen individuellen Lösungsfahrplan mit klaren Zwischenschritten. Üblicherweise endet die mediative Prozessbegleitung in einer kurzen Ergebnispräsentation. Nach einem Erprobungszeitraum wird die Umsetzung auf Nachhaltigkeit überprüft.

Mediation im Gemeinwesen

Neben der konkreten Vermittlung bei Konflikten in der Nachbarschaft, im Stadtteil oder etwa im Verein, umfasst die Mediation im Gemeinwesen auch die Gestaltung von Beteiligungsprozessen.
BürgerInnen werden dabei im Vorfeld von Entscheidungen eingebunden: Dabei muss klar und transparent sein, wie weitreichend die Beteiligung Ist:
Geht es um Information, um Mitwirkung, um Mitentscheidung oder um Selbstverantwortung der Beteiligten?
Anlassfälle für Beteiligungsverfahren sind ua Verkehrs – und Infrastrukturprojekte, gesellschaftspolitische Projekte von denen große Interessensgruppen betroffen sind (etwa Anrainer, Mieter, Jugendliche, alternde Menschen, ... )
Ziel sind nachhaltige Lösungen, die von vielen mitgetragen werden, Ziel ist auch, das kollektive Wissen der BürgerInnen zu nutzen. Damit werden innovative Ideen entwickelt und Voraussetzungen für ein konflktarmes Zusammenleben geschaffen.
Bei Mediationen im Gemeinwesen und bei der Arbeit mit Großgruppen in ganz Österreich und Deutschland arbeite ich seit 2005 mit meinen KollegInnen aus dem Netzwerk blues MEDIATION zusammen.

Weitere Arbeitsfelder

Supervision

In meiner Rolle als Supervisorin biete ich Einzelpersonen, Teams und Gruppen einen sicheren Rahmen zur prozessorientierten Arbeit: Die Reflexion ihres Berufsalltages und ihrer professionellen Rollen ermöglicht meinen SupervisandInnen Veränderungsmöglichkeiten für ihr berufliches Verhalten.
In der Fallsupervision werden KlientInnen oder PatientInnen meiner SupervsiandInnen ins Zentrum gerückt. Ziel ist, ein besseres Fallverständnis zu erreichen, blinde Flecken und Gegenübertragungen zu erkennen und damit professionelles Arbeiten zu gewährleisten.
Meine SupervisandInnen kommen derzeit aus dem Umfeld von Schulen, Sozial- und Betreuungseinrichtungen, Jugendzentren und Krankenhäusern. Ein Arbeitsschwerpunkt sind auch Lehrsupervisionen im Rahmen von (universitären) Mediationsausbildungen.

Coaching

Im Coaching arbeite ich mit KlientInnen bei persönlichen Entwicklungsaufgaben und in herausfordernden beruflichen Situationen, etwa bei Übernahme von neuen Aufgaben oder Krisen. Im Laufe der Jahre haben sich das Coaching von Führungspersönlichkeiten und das Coaching im Bereich der Unternehmensnachfolge als Schwerpunkte meiner Arbeit herauskristallisiert.
Derzeit begleite ich Menschen aus dem Hochschul- und Universitätsbereich, aus dem Gesundheits – und Schulsektor, dem Tourismus und aus NGO’s .

Über mich

Dr. Katharina Oberbichler

geb. 1964,
verheiratet, 3 erwachsene Kinder
Juristin, eingetragene (Wirtschafts-)Mediatorin gemäß ZivMedG,
Unternehmensberaterin, dipl. Ehe-, Familien- und Lebensberaterin

seit 1993 Mediation und C/O-Mediation
Lehrmediatorin, Supervisorin und Coach
Lektorin für Mediation und Konfliktmanagement
Vorstandsmitglied im Österreichischen Vereins für Co-Mediation seit 1999
Aus- und Weiterbildung ua bei J. Himmelstein, G. Friedman, L. Riskin, M. Varga von Kibéd, I. Sparrer, H. Hinnen, I.Klien

Portrait

So finden Sie mich

Praxis in Innsbruck (Fischnalerstrasse 21)


Praxis in Wörgl, Suntower (Bahnhofstrasse 53)



+43 699 100 500 75
office@katharina-oberbichler.at

Visitenkarte (zum Download)

Impressum

Information nach § 5 E-Commerce-Gesetz (ECG)

Dr. Katharina Oberbichler
Fischnalerstrasse 21
A-6020 Innsbruck

+43 699 100 500 75
office@katharina-oberbichler.at

Ich bin Mitglied der Wirtschaftskammer Tirol, Fachgruppe Unternehmensberatung und Informationstechnologie sowie der Fachgruppe Gewerbliche Dienstleister und unterliege berufsrechtlich der Österreichischen Gewerbeordnung (GewO) sowie dem Zivilrechts-Mediations-Gesetz (ZivMediatG). Beide Rechtsvorschriften finden Sie im Detail im RechtsInformationsSystem (RIS) des Bundeskanzleramts (www.ris.bka.gv.at). Die für mich zuständige Aufsichtsbehörde ist die Bezirkshauptmannschaft Schwaz.

UID-Nr: ATU 62763156

Grundlegende Richtung gemäß §25 MedienG

Diese WebSeite dient der Information über meine Aktivitäten und Dienstleistungen im Rahmen der Unternehmensberatung mit den besonderen Schwerpunkten Prozessmanagement, Konfliktmanagement, Mediation, Coaching und Supervision.

Marken- und Warenzeichen

Alle genannten und gezeigten Marken- oder Warenzeichen sind eingetragene Marken oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer. Marken- oder Warenzeichen wurden in der Regel nicht als solche kenntlich gemacht. Das Fehlen einer solchen Kennzeichnung bedeutet nicht, dass es sich um einen freien Namen im Sinne des Waren- und Markenzeichenrechts handelt.

Keine Garantie

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle kann ich für die Fehlerfreiheit und Genauigkeit der enthaltenen Informationen nicht garantieren. Ich schließe jegliche Haftung für Schäden,die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website und deren externen Links entstehen, aus, soweit diese nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit durch mich beruhen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.